Skip to main content

News

In den News erfahren Sie alles Wichtige und Aktuelle rund um Steinbeis Produkte, das Unternehmen und den Standort. Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Newsletter Verteiler auf, der 4 Mal im Jahr erscheint.

Ab sofort stellt der Recyclingpapierhersteller Kunden, Anwendern und Interessenten sein umfassendes Papierportal www.stp.de zur Verfügung. Hier können sich Nutzer über jedes Produkt der Sortimente „Büropapiere“, „Magazinpapiere“ und „Digitaldruckpapiere“ ausführlich informieren, Muster gratis anfordern, individuelle Beratungstermine mit den Steinbeis Papier Experten vereinbaren, einen Testlauf anfragen, Angebote über Handelspartner anfragen und Zertifikate downloaden oder eine Anfrage direkt an den zuständigen Kontakt richten. Herzstück ist der neue, interaktive Eco-Rechner. Wer an eine Papierwende denkt, kann hier schon einmal die Einsparwerte für seinen Bedarf errechnen, die er mit Steinbeis Papieren erzielt. Neu ist auch der Newsletter-Service. Hier können Sie die neue Seite entdecken: www.stp.de

Glückstadt / Hannover, 27.3.2017 – Marc Gebauer, Geschäftsführer Lyreco Deutschland, zeichnete auf dem Lyreco Lieferantentag in Hannover das Unternehmen Steinbeis als Lieferant des Jahres in der Kategorie „Papier“ mit dem Paper Award 2016 aus. Zu den weiteren Preisträgern zählen u. a. Sigel (Office) und Sennheiser Vertrieb & Service (Tech & Office). Lyreco ist Bürobedarfs-Global-Lieferant und einer der weltweit führenden Anbieter von Büro- und Arbeitsplatzlösungen. Das Unternehmen ist in 42 Ländern auf 4 Kontinenten tätig, beschäftigt 8.700 Mitarbeiter und erzielte in 2016 einen Umsatz in Höhe von zwei Milliarden Euro. Lyreco ist einer der Partner, mit dem die Steinbeis Papier GmbH seit Jahrzehnten eng zusammenarbeitet.

„Die alltägliche Papierverschwendung“ vom 05.02.2017

In einer rund 30-minütigen Dokumentation behandelt das ZDF die tägliche Papierflut und stellt mögliche Alternativen vor. Der Beitrag setzt sich u. a. mit dem jährlichen Pro-Kopf-Papierverbrauch, der nachhaltigen Forstwirtschaft (FSC) und dem Verbraucherverhalten gegenüber Frischfaser- und Recyclingpapier auseinander. Wie sich Papier ressourcenschonend herstellen und nach Gebrauch wieder für die Produktion verwenden lässt, zeigen die 2 Minuten über die Steinbeis Papier GmbH. Den ZDF-Beitrag „Die alltägliche Papierverschwendung“ können Sie sich hier anschauen. 

Europas Marktführer für grafische Recyclingpapiere führt Blauer-Engel- zertifiziertes Spezialpapier für den Digitaldruck ein.

Glückstadt, 06. Februar 2017 – Die Steinbeis Papier GmbH erweitert ihr Produktportfolio um Spezialpapiere für den Digitaldruck. Bei dem neu entwickelten Sortiment Steinbeis Fusion 4.0 stehen Anwendern zwei Sorten in den Weißgraden ISO 80 und ISO 100 zur Auswahl.

„Wir wollen den Markt mit einem CSR-relevanten Qualitätsprodukt bedienen, das preislich attraktiv ist und die Wertschöpfung im Digitaldruck steigert,“ so Ulrich Feuersinger, Geschäftsführer der Steinbeis Papier GmbH zum Steinbeis Fusion 4.0-Konzept.

Alle Steinbeis Produkte sind ökologische Markenpapiere. So wird auch das Fusion 4.0-Sortiment zu 100 Prozent auf Basis der Sekundärressource Altpapier hergestellt. Es ist mit dem Blauen Engel und dem EU Ecolabel zertifiziert. Der Vorteil für Unternehmen: Im Rahmen der neuen EU-Richtlinie für die CSR-Berichtspflicht können sie den Einsatz von 100%igen Recyclingpapieren bei Druckobjekten als relevante Umweltmaßnahme ausweisen.

Die Einsatzmöglichkeiten von Steinbeis Fusion 4.0 umfassen u. a.: Transaktionsdruck, Commercial Print, Direktwerbung, personalisierte Mailings, Magazine/Kataloge und Bücher. Die Papiere zeichnen sich durch hohe Opazität, gute Druckqualität, Wirtschaftlichkeit und Preisstabilität aus. Bestellung bei Steinbeis direkt und Lieferung auf Rolle und im Format.

Dem Fachpublikum präsentiert Steinbeis das neue Digitaldruckpapier erstmals auf den Hunkeler Innovation Days 2017, vom 20.–23. Februar 2017, Messe Luzern AG, Stand 17.
 

Kontakt:

Steinbeis Papier GmbH
Veronika Warmers
Stadtstr. 20
25348 Glückstadt
veronika.warmers@stp.de

Glückstadt, 13.12.2016 – Steinbeis Papier hat eine brandneue Broschüre zu seinen Paper 4.0-Officepapieren aufgelegt. Die Printversion liegt in fünf Sprachen vor und kann ab sofort beim Unternehmen kostenlos bezogen werden. Die Download-Version ist unter dem Link www.stp.de/multimedia verfügbar.

Auf 20 Seiten stellt Steinbeis seine „Multitasking-Papiere“ im Kontext von Themen wie Digitalisierung, Industrie 4.0 und Nachhaltigkeit vor. Steckbriefartige Profile beschreiben die einzelnen Sorten. Der Leser erfährt Interessantes und Wissenswertes zur industriellen „Papierwende“, die Steinbeis angestoßen hatte, und über den Wandel vom Recyclingpapier zu Paper 4.0.

Die integrierten Papiermuster vermitteln einen ersten Qualitätseindruck der ISO 70 bis ISO 100 Papiere. Der Anwendungsradar erläutert anschaulich die vielseitigen Einsatz- und Verarbeitungsmöglichkeiten der nachhaltigen Papierlösungen.

Mit der Broschüre unterstützt Steinbeis auch seine Vertriebs- und Handelspartner in der Kundenberatung.

Zur Anforderung von Printexemplaren wenden Sie sich bitte an Ihre bekannten Ansprechpartner oder senden eine E-Mail an officepaper(at)stp.de.

Weitere Informationen: 
Steinbeis Papier GmbH
Veronika Warmers
Stadtstraße 20 | 25348 Glückstadt

Tel.: +49 (0) 4124/911-682
Fax: +49 (0) 4124/911-623
E-Mail: veronika.warmers(at)stp.de

Glückstadt, 28.11.2016 – Zu den Gewinnern der WWF Environmental Paper Awards 2016 gehört die Steinbeis Papier GmbH. In der Kategorie „Best Environmental Performance Paper Brands“ konnte sich das Unternehmen die Auszeichnung für zehn Papiersorten sichern. In der Kategorie „Transparency“ zählt Steinbeis zu den insgesamt fünf Preisträgern, darunter auch Großkonzerne der Papierindustrie. 

Der WWF hatte die „WWF Environmental Paper Awards" ins Leben gerufen, um das Engagement von Papierherstellern zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks bei Holz (Wald), Wasser und Klima zu würdigen. Die Ermittlung und Auswertung der für die Awards notwendigen Zahlen und Daten erfolgt über die wissenschaftsbasierte WWF Check-your-Paper-Methode. Dabei werden umweltrelevante Werte entlang des Beschaffungs- und Produktionsprozesses in Betracht gezogen. Dazu zählen u.a. Art und Herkunft des Faserrohstoffs, CO2-Emissionen, Reststoff- und Abfallmanagement sowie Abwasseremissionen.

„Best Environmental Performance Paper Brands“ in der Kategorie „coated Paper“

Bei den LWC-Papieren erreichten die Sortimentsmarken „Steinbeis Charisma Brilliant“ und „Steinbeis Charisma Silk“ 92 % auf der Bewertungsskala (Einstufung als „excellent“) und erhielten die Höchstzahl von fünf Sternen in den Leistungsklassen Wald, Wasser und Klima. Mit 91 % (excellent) erzielten die Steinbeis InkJet-Papiere ebenfalls die 5 Sterne-Auszeichnung in den Leistungsklassen Wald, Wasser und Klima.   

„Best Environmental Performance Paper Brands“ – 
in der Kategorie „uncoated Paper“

Alle Steinbeis Büropapiermarken erhielten die WWF Auszeichnung „Best Environmental Performance Paper Brands“ jeweils mit der Bewertung „excellent“ (91 %) sowie fünf Sterne in den Leistungsklassen Wald, Wasser und Klima: Steinbeis ClassicWhite (ISO 70), Steinbeis TrendWhite (ISO 80), Steinbeis PureWhite (ISO 90), Steinbeis EvolutionWhite (ISO 100), Steinbeis MagicColour.

Auszeichnung in der Kategorie ”Transparency”

Über das Tool „Environmental Paper Company Index“ (EPIC) wird die Transparenz von Papierherstellern bezüglich umweltfreundlicher Produktion ermittelt. Steinbeis hatte sein komplettes Portfolio und Herstellungsverfahren dem Rating unterzogen und auf der Transparenz-Skala die maximale Bewertungszahl von 100 % erreicht. 

Weitere Informationen:
Steinbeis Papier GmbH
Veronika Warmers
Leiterin Marketing
Stadtstr. 20
25348 Glückstadt

Tel.: 04124 911 682 
E-Mail: veronika.warmers@stp.de

Baden-Baden, 20. Juni 2016 - Bereits zum vierten Mal vertritt Steinbeis auf der DOXNET Fachkonferenz in Baden-Baden vom 20. bis 22. Juni die Sparte ökologischer Spezialpapiere für den Transaktions- und Transpromodruck. Die Kernaussage des diesjährigen Steinbeis Auftritts fokussiert die ökologischen und ökonomischen Vorteile der Inkjet-Recyclingpapiere. Auf der DOXNET berichten Führungskräfte und Anwender aus dem Bereich des Dokumentenmanagements über interessante Projekte, erörtern im Dialog mit dem Fachpublikum Trends, Herausforderungen und Lösungen. Auch dieses Jahr bestätigte sich erneut, dass der Bedarf an nachhaltigen, wirtschaftlichen Druck- und Papierlösungen im Zeitalter der fortschreitenden Digitalisierung weiter zunimmt.

Hamburg, 16. Juni 2016 - Beim Best of Content Marketing (BCM), Europas größter Veranstaltung für Content-Marketing-Projekte, wurden im Rahmen des Tageskongresses am 16. Juni in Hamburg die Gewinner der BCM Awards ausgezeichnet. Mit 767 Einreichungen von 252 Teilnehmern verzeichnete der Wettbewerb 2016 eine Rekordteilnahme. Insgesamt wurden 58 Goldpreise und 200 Mal Silber vergeben. Als Werbepartner dieses etablierten Events übergab Steinbeis Papier den Sonderpreis „Green Publishing“ an das „Nährstoffmagazin“. Herausgeber ist der Cradle to Cradle e. V. Das Heft beschäftigt sich inhaltlich und produktionstechnisch mit der Cradle to Cradle Welt. Die Produktion des Heftes ist ein zentraler Bestandteil des Konzepts. Es wurde nach Cradle to Cradle Prinzipien mit den weltweit höchsten Ökodruckstandards hergestellt. Dabei kommen ausschließlich Substanzen zum Einsatz, die wieder in den Stoffkreislauf zurückgeführt werden können. Für Steinbeis war es eine besondere Freude, den Preis an das „Nährstoffmagazin“ vergeben zu können. Das Steinbeis Sortiment wurde bereits 2012 mit Cradle to Cradle in Silber ausgezeichnet.

Glückstadt, 15.10.2015 Steinbeis Büropapiere kommen künftig in einem neuen Design zum Kunden. Im Anschluss an die im Frühjahr 2015 durchgeführte qualitative Weiterentwicklung der Produkte hat der Glückstädter Papierhersteller jetzt auch die Verpackung seiner hochwertigen Recycling-Büropapiere komplett überarbeitet. „Paper 4.0“ lautet der Produktclaim, platziert auf den neuen Verpackungen der Sorten ClassicWhite, TrendWhite, PureWhite, EvolutionWhite und MagicColour. 

Mit dem Produktclaim „Paper 4.0“ schärft Steinbeis die Positionierung seiner Büropapiere und bekennt sich zu den nachhaltigen Zielen der Industrie 4.0 – intelligente Lösungen für eine ressourceneffiziente Produktion, geschlossene Material- und Stoffkreisläufe, wirtschaftliche Beschaffung. Dazu Ulrich Feuersinger, Geschäftsführer der Steinbeis Papier GmbH: „In über 30 Jahren hat Steinbeis eine der modernsten Recyclingpapierfabriken aufgebaut. Damit ist es uns gelungen, ein multifunktionales Hightech-Produkt auf Basis von Sekundärrohstoffen im Markt zu etablieren. Paper 4.0 unterstreicht diese technische Leistung, aber auch die Modernität und Aktualität einer auf Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit basierenden Industrie."

Mit dem Produktclaim „Paper 4.0“ hebt Steinbeis die Bedeutung seiner Papiere als schlanke Lösung für eine nachhaltige Beschaffung in Industrie und Verwaltung hervor. Schlank im Sinne von verantwortlich, ressourceneffizient und ökonomisch.

Glückstadt, 30. September 2015 – Die 15 führenden Hersteller für Druck- und Kopiersysteme haben eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, in der sie die einwandfreie Druckperformance von Recyclingpapier auf ihren Geräten bestätigen. Ferner heißt es darin, dass Recyclingpapier sämtliche Anforderungen der Archivierbarkeit erfülle.

Die Markenhersteller, darunter u.a. Canon, Dell, HP, Ricoh und XEROX werden ihre Kunden über die einwandfreie Laufleistung von zertifizierten Recyclingpapieren sowie die ökologischen Vorteile und Leistungsqualität nachhaltiger Papiere informieren. Mit ihrer Selbstverpflichtung legen sich die Unternehmen gegenüber der EU-Kommission auf verschiedene Energie- und Klimaschutzmaßnahmen fest. Ein wesentlicher Bestandteil dessen ist das Engagement für Recyclingpapier.

Recyclingpapier Leitmedium bei Druck- und Kopieranwendungen
Ziel der Selbstverpflichtung ist es, die Bedeutung von Recyclingpapier für Ressourcen-, Energie- und Klimaschutz hervorzuheben und zertifiziertes Recyclingpapier als führendes Druck- und Kopierprodukt in Europa zu etablieren.

Unterzeichner der Selbstverpflichtung
Das nachhaltige Strategie-Commitment haben folgende Unternehmen unterzeichnet: Brother, Canon, Dell, Epson, Hewlett Packard, Konica Minolta, Kyocera, Lexmark, Oki, Panasonic, Ricoh, Samsung, Sharp, Toshiba, Xerox.

Die Erklärung finden Sie hier:

www.eurovaprint.eu/fileadmin/eurovaprint_files/pdfs/VA_version_5.2_April.pdf

GLÜCKSTADT, 27.08.2015 - Künftige Schulabgänger haben am 29.08.2015 in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr die Möglichkeit, sich bei Europas Marktführer für grafische Recyclingpapiere über die vielfältigen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu informieren. Besucher haben die Gelegenheit, sich Arbeitsplätze vor Ort in Europas modernster Recyclingpapierfabrik anzusehen. Auszubildende, Studenten des dualen Studiengangs und Ausbilder informieren über die Möglichkeiten und Chancen in der Papierindustrie. Sie erhalten Tipps zu Bewerbung und Vorstellungsgesprächen und können einen Familientag mit Rahmenprogramm genießen. 

Steinbeis bietet folgende Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten:

  • Papiertechnologe /in
  • Mechatroniker /in
  • Fachkraft für Abwassertechnik
  • Industriekaufmann /-kauffrau
  • Wirtschaftsingenieurwesen (duales Studium)
  • Wirtschaftsinformatik (duales Studium) 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Unternehmenskontakt:
Steinbeis Papier GmbH
Ann-Kathrin Stoldt
E-Mail: ann-kathrin.stoldt(at)stp.de
Tel.: 04124-911-238

Glückstadt, 25.06.2015 – Die Doxnet-Fachmesse in Baden-Baden ist ein fester Termin im Messekalender der Steinbeis Papier GmbH. Die Veranstaltung des „The Document X-perts Network e. V.“ ist der Treffpunkt Experten für Dokumentenmanagement, Transaktions- und High-Speed-Inkjetdruck. Vom 22.06. bis 24.06.2015 war Steinbeis zum dritten Mal als Aussteller bei dieser bedeutenden und hochkarätigen Fachkonferenz dabei. Das Standkonzept fokussierte sich auf das INNOJETHCSortiment, die Spezialpapiere für den High-Speed-Inkjetdruck. Nach der Markteinführung des Produktes in 2013 nimmt das Sortiment in der Nachfrage immer mehr an Fahrt auf. Denn mit den Blauer-Engel-zertifizierten Papieren bietet Steinbeis eine hochinteressante Lösung aus Performance, Wirtschaftlichkeit und Ökologie für den Anwendermarkt an. Flächengewichte von 65g/m2 bis 90 g/m2, ISO-Weißgrade von 80 und 100, Strichrezepturen abgestimmt auf Dye- und Pigmenttinten, maximale Produktionsgeschwindigkeiten, schnelle Trocknung und direkte Weiterverarbeitung, das ergibt in der Summe ein wirtschaftlich attraktives Gesamtpaket. Die Möglichkeit, durchgehend nachhaltige, CO2-arme und kosteneffiziente Prozesse in integrierten Produktionsumgebungen ressourcenschonend zu realisieren,  macht das Sortiment gerade interessant für die Betriebsökologie. Die DOXNET ist aus Sicht von Steinbeis eines der Schlüsselevents, um ein nachhaltiges Papier in diesem sehr speziellen und anspruchsvollen Markt für den digitalen Vollfarb-Inkjetdruck gezielt positionieren zu können. Die Leadmessage „Nimmt gern Tempo auf“ stellte die relevante Performance heraus: beste Druckergebnisse bei maximalen Produktionsgeschwindigkeiten, schnelle Trocknung und direkte Weiterverarbeitung. Die zahlreichen Gespräche und Nachfragen nach Testläufen bestätigten: Das Produkt hat die Aufmerksamkeit der Zielgruppe erreicht.

Unternehmenskontakt:
Steinbeis Papier GmbH
Veronika Warmers
E-Mail: veronika.warmers(at)stp.de
Tel.: 04124-911-682

Steinbeis auf dem Best of Corporate Publishing Kongress 2015 in München

Glückstadt, 19. Juni 2015 - Der Best of Corporate Publishing Kongress des Forums Corporate Publishing gehört zu den High-Class Events in der Mediensparte Print. Medienpartner sind u. a. acquisa, Horizont, W&V und werbewoche. Seit Jahren ist Steinbeis Förderer dieser Veranstaltung und Mitglied in der Jury für den Sonderpreis "Green Publishing".

2015 wurden 729 Publikationen für die unterschiedlichen Kategorien eingereicht. Am 18. Juni erfolgte vor mehr als 720 Gästen in der alten Kongresshalle München die Auszeichnung der Gewinner. Das Motto des Kongresses lautete "Inhalt zählt". Im Fokus standen Content Marketing und Inhouse Communication. Aber auch das Thema Markenkommunikation in einer digitalen Welt. Die fortschreitende Digitalisierung hat für Steinbeis als Papierhersteller eine strategische Bedeutung. Insofern sehen wir in der Förderung von Printprodukten bzw. einer printorientierten Kommunikation einen wichtigen Stellhebel auch für die Entwicklungen im Papiermarkt. Erfreulicherweise hat der Best of Corporate Publishing Kongress erneut unter Beweis gestellt, dass Print längst "nicht tot" ist und digital noch lange keine Monopolstellung in der Kommunikationssparte einnimmt. Die ausgezeichneten Arbeiten sprechen für eine hohe Kreativität und Lust am Medium Print. Bei Unternehmen und Agenturen gleichermaßen. Im Übrigen ging der Sonderpreis "Green Publishing" an die Pinsker Druck und Medien GmbH. Wir gratulieren.

test2

CSR-Preis 2013 der Deutschen Bundesregierung: Experten-Jury nominiert Steinbeis Papier als eines der verantwortungsvollsten Unternehmen

Die Vorentscheidung ist gefallen: Steinbeis Papier hat die erste Wettbewerbsphase zur Bewerbung um den CSR-Preis der Bundesregierung erfolgreich absolviert. In der Kategorie „Unternehmen mit 50 bis 499 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“ hat die Jury aus Expertinnen und Experten des Nationalen CSR-Forums Steinbeis als Hersteller hochwertiger Recyclingpapiere aus 100 % Altpapier für den CSR-Preis 2013 nominiert. Der Preis wird am 24. April in vier Unternehmensgrößenklassen in Berlin von Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, vergeben.

Zahlreiche Groß-, Mittelstands- und kleinere Unternehmen hatten ihre Bewerbung eingereicht. Die Nominierten durchlaufen nun die zweite Wettbewerbsrunde, die Einschätzung unabhängiger gesellschaftlicher Akteure (Stakeholder-Befragung). Anschließend entscheidet die Experten-Jury auf Grundlage der Ergebnisse aus Management- und Stakeholder-Befragung, welches der nominierten Unternehmen in seiner jeweiligen Größenklasse den CSR-Preis der Bundesregierung erhält.

Mit dem CSR-Preis zeichnet die Bundesregierung erstmals vorbildliche und innovative Unternehmen aus, die ihre gesamte Geschäftstätigkeit sozial, ökologisch und ökonomisch verträglich gestalten.

Zur Pressemitteilung der Bundesregierung

Glückstadt, 13.12.2012 – Der WWF hat die Steinbeis Papier GmbH mit dem WWF Environmental Paper Award 2012 in den Kategorien „Transparency“ und „Best Environmental Performance Paper Brands“ ausgezeichnet. Der Award-Gewinn unterstreicht einmal mehr die Effektivität und Effizienz, die das mittelständische Unternehmen mit seiner nachhaltigen Technologie-, Investitions- und Qualitätsstrategie erzielt. Und bestätigt, dass Steinbeis zu den Eco-Leadern der Branche gehört.

Eins der besten Eco-Sortimente
Das gesamte Steinbeis Papiersortiment wurde in der Kategorie „Best Environmental Performance Paper Brands“ mit „excellent“
 ausgezeichnet und erreichte über 94 Prozent der erreichbaren Punkte im WWF Öko-Rating. Und damit die Höchstzahl von fünf Sternen in allen Leistungsklassen: Wald, Wasser und Klima.

Maximale Eco-Transparenz
In der Kategorie „Transparency“ erreichte Steinbeis auf der Bewertungsskala 100 Prozent. Das Unternehmen hatte sein komplettes Produktportfolio dem Rating unterzogen und so für ein Maximum an Nachvollziehbarkeit und Einsicht in seine ökologisch-integrierten Produktionsverfahren gesorgt. 

Globale Bedeutung – der WWF Award
Die „WWF Environmental Paper Awards" werden an Hersteller und Lieferanten verliehen, die im Rahmen der WWF Öko-Rating-Methode „Check Your Paper“ mit besten Eco-Werten abschneiden. Check Your Paper ist das globale Benchmarking Tool des WWF, anhand dessen der ökologische Fußabdruck von Papierherstellern entlang des gesamten Produktionsprozesses betrachtet wird. 
Zur Ermittlung des Eco-Ratings werden Kriterien wie Art und Herkunft des Faserrohstoffs, CO2-Emissionen, Abwasseremissionen sowie Qualitäts-
, Umwelt- und Abfallmanagement herangezogen. Hersteller und Händler haben die Möglichkeit, ihre Produkte online zu listen, sodass Einkäufer das Umweltprofil von Papieren genau vergleichen können.

Innovationstreiber der Branche
Mit den Award-Gewinnen positioniert sich Steinbeis erfolgreich als eine der innovativsten Kräfte im Papierrecycling. Vor über 30 Jahren hatte Steinbeis Papier die ökologische Modellierung seines Industriebetriebs eingeleitet und in den letzten 10 Jahren über 300 Mio. Euro in den Ausbau ökologisch-integrierter Verfahren und eine nachhaltige Qualitätsproduktion investiert. Strategische Schritte, mit denen sich das Mittelstandsunternehmen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Recycling souverän gegenüber Global Playern der Branche behauptet und Maßstäbe gesetzt hat.

Infos zum WWF Environmental Paper Award 2012

2011 sicherte sich der Global Player SAP mit einer umfassenden nachhaltigen Konzernstrategie auch beim Papiermitteleinsatz den Sonderpreis Recyclingpapier, der unter der Patenschaft von Steinbeis Papier vergeben wird. Für 2012 sind die Ethik Bank, Greenpeace Energy und Jack Wolfskin als Deutschlands recyclingpapierfreundlichste Unternehmen nominiert. Was alle Nominierten gemeinsam haben, ist die hohe Quote, mit der sie die Nutzung von Recyclingpapier im Unternehmen festgeschrieben haben. Aber auch die Einstellung zum Produkt zeigt die Konsequenz der umweltbewussten Ausrichtung: Recyclingpapier wird nicht nur als Gebrauchsgut betrachtet, sondern als wichtiger, integrativer Bestandteil in der nachhaltigen Strategie verankert. Der Gewinner wird am 7. Dezember 2012 auf dem Deutschen Nachhaltigkeitstag ausgezeichnet.
Zur Pressemitteilung

Glückstadt, 31.07.2012 – Steinbeis, führender Hersteller hochwertiger Recyclingpapiere, stellt vom 26.09. bis 27.09. auf der EcoPrint 2012 in Berlin sein Sortiment an nachhaltigen Papierlösungen für den Office-Bereich, den Produktionsdruck sowie den Magazin-, Katalog- und High-Speed-Inkjetdruck vor.

Steinbeis gilt als Öko-Pionier seiner Branche und wurde 2008 als eines der ersten Industrieunternehmen mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. In über 30 Jahren hat Steinbeis eine der modernsten ökologisch-integrierten Fabriken in der Papierindustrie mit einer nachhaltigen Wertschöpfungskette aufgebaut – von der Beschaffung des Rohstoffes Altpapier über die Herstellung hochwertiger Qualitätspapiere bis zur Logistik. Die Herstellung erfolgt unter Einsatz modernster Versorgungs-, Umwelt- und Kreislauftechnologien. Im Vergleich zur Herstellung herkömmlicher Papiere erzielt die Steinbeis Produktion allerbeste Öko-Bilanz-Werte. 

Fachbesucher können sich am EcoPrint-Europe-Stand der Steinbeis Papier GmbH darüber informieren, welche Bedeutung die Markenpapiere des Unternehmens für nachhaltige Strategien führender Unternehmen haben und welchen Mehrwert Recyclingpapiere mit dem Blauen Engel in der Wertschöpfungskette nachhaltiger Druckprodukte bieten.

Unternehmensverantwortliche und Drucker, Verlage, Corporate Publisher und Kreative erhalten dort detaillierte Informationen über nachhaltige Produktionsverfahren und die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten qualitativ hochwertiger, ökologischer Papiere zur Herstellung zukunftsfähiger Druckprodukte. Das Fachpublikum lernt unterschiedlichste Anwendungsbereiche kennen – von der Office-Kommunikation über Green-Publishing-Strategien für  Magazine, Kataloge und  Unternehmenspublikationen bis zu Transpromo-Druck und Direct-Mail-Anwendungen.

In Produkt- und Livepräsentationen u. a. auf dem Hochleistungs-Farbdrucksystem eines führenden Markenherstellers können sich die Besucher von der Druckqualität und Leistungsfähigkeit der Steinbeis Recyclingpapiere überzeugen. Spezialisten aus Marketing und Verkauf, Produkt- und Umweltmanagement sowie Forschung und Entwicklung stehen dabei fachkundig und beratend zur Seite. 

Konica Minolta, führender Anbieter von Komplettlösungen für die unternehmensweiten Druck- und Dokumentenworkflows im B2B-Bereich, hat Steinbeis Recyclingpapiere eingehend mit hohen Mengen auf seinen Farb- und S/W-Druck- und Kopiersystemen getestet. Das Ergebnis: kein einziger Papierstau, erstklassige Laufleistung – Steinbeis Recycling-Büropapiere aus 100 % Altpapier sind uneingeschränkt für Druck- und Multifunktionsgeräte von Konica Minolta geeignet. Ein entsprechendes Zertifikat wurde von Konica Minolta an Steinbeis überreicht. 
Zur Pressemitteilung

Neu: Steinbeis INNOJET HC Sortiment aus 100 % Altpapier.

Glückstadt, 07.05.2012  – Die Steinbeis Papier GmbH, Pionier der Recyclingpapierherstellung und europäischer Marktführer für grafische Recycling-Büro- und -Magazinpapiere aus 100 % Altpapier, hat ihr Produktportfolio erweitert. Mit dem neuen Sortiment Steinbeis INNOJET HC führt das Unternehmen drei unterschiedliche Spezialpapiere für den High-Speed-Inkjetdruck ein und trägt damit den neuesten Drucktechnologien am Markt Rechnung. So ist Steinbeis der erste Papierhersteller, der ein High-Performance-Inkjetdruck Sortiment anbietet, das in ökologischen Verfahren hergestellt wird und mit den Umweltzertifikaten Blauer Engel sowie EU-Blume ausgezeichnet ist. 

Leistungseigenschaften

Oberflächenmerkmale und physikalische Eigenschaften der Inkjetpapiere wurden speziell für die Anforderungen des High-Speed-Vollfarbeninkjetdrucks entwickelt. Das neuartige Streichfarbenkonzept ermöglicht eine gleichmäßige Tintenaufnahme, schnelle Trocknung, erstklassige Farbwiedergabe sowie gute Kontraste bei Druckgeschwindigkeiten von 200 m/min und mehr. Das Sortiment erfüllt alle Anforderungen an die Flexibilität im Digitaldruck, variable Daten mit kundenorientierten Informationen zu kombinieren. Insofern ist es besonders geeignet für personalisierte Direct-Mail-Sendungen, Rechnungen, Kontoauszüge, Bedienungsanleitungen, Werbematerialien wie z. B. Handelsbeilagen, Flyer- und Buchdruck sowie als Plotterpapier für CAD-Anwendungen. 

Das Sortiment

Das Steinbeis INNOJET HC Sortiment umfasst drei unterschiedliche Papiere:

  • Steinbeis INNOJET HC PREMIUM, 80 g/m2 und 90 g/m2, ISO 100.
  • Steinbeis INNOJET HC UNIVERSAL, 80 g/m2, ISO 80.
  • Steinbeis INNOJET HC LIGHT, 65 g/m2, ISO 80.

Das Unternehmen

Die Steinbeis Papier GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das 1911 in Glückstadt gegründet wurde. Seit 1976 konzentriert sich das Unternehmen auf die Produktion von hochwertigen grafischen Papieren auf der Basis von Altpapier. Das Unternehmen produziert ausnahmslos und ohne Kompromisse Recyclingpapier aus 100 % Altpapier. Die konsequente Verbindung von Hightech mit Ökologie gilt als wegweisend. Hochmoderne grüne Technologien und umweltschonende Verfahren ermöglichen größtmögliche ökologische Einspareffekte bei allen relevanten Faktoren des Klima- und Ressourcenschutzes, wie z. B. bei Wasser, Energie und CO2-Emissionen.

Weitere Informationen zum Steinbeis INNOJET HC Sortiment finden Sie hier.

Einsparrechner

Einsparrechner

Blenden Sie sich hier den Einsparrechner vollständig ein und berechnen Sie Ihre individuellen Einsparwerte. Leisten Sie Ihren Beitrag, um Rohstoffe, Energie und Wasser zu sparen und den CO2-Ausstoß zu reduzieren.


Um Ihren Papierverbrauch anzugeben, können Sie die Zahl direkt eintragen oder den Schieberegler nutzen. Bitte nach Eingabe „Enter“ drücken.
ECO-Rechner Büropapiere

FRISCHFASERPAPIER

  • (in kg)
    7,5
    Ersparnis
  • (in l)
    130,2
    Ersparnis
  • (in kWh)
    130,2
    Ersparnis
  • (in kg CO2)
    130,2
    Ersparnis

STEINBEIS RECYCLINGPAPIER