Green-IQ Masterplan.

Returnity-Cycle steht für das integrierte Fabrikmodell, das Steinbeis am Standort Glückstadt verwirklicht hat. Eine Recyclingindustrie, die auf Rohstoffeffizienz, nachhaltigem Energiemanagement und Öko-Technologien gründet. Nahezu alles, was in den industriellen Produktionskreislauf geht, wird zu 100 % weiterverwertet. So repräsentieren unsere hochwertigen Markenpapiere die Leistungsfähigkeit eines ganzheitlichen Industriekonzepts, das die Ökologisierung zum Leitmotiv hat – von der Beschaffung über die Herstellung bis zur Logistik.

Close block

Nachhaltige Verwertungskette

Dem Impuls, die Ressourcenproduktivität in der Papierbranche radikal zu erhöhen, folgte die konkrete Planung. Allein in den letzten zehn Jahren hat Steinbeis über 300 Millionen Euro in Lösungen investiert, die uns einen „grünen Produktionszyklus" ermöglichen:

  • Rohstoffe, Wasser und Energie werden verantwortungsvoll genutzt und der Bedarf auf ein Minimum reduziert,
  • der Emissionsausstoß wird drastisch gesenkt,
  • Reststoffe werden als Energiequelle genutzt,
  • Wasser, Boden und Luft werden vor Schadstoffen geschützt.

Die Investition in innovative Versorgungs-, Umwelt- und Kreislauftechnologien ist das eine, die intelligente Verzahnung der Produktionsprozesse das andere. Das Ergebnis: ein Höchstmaß an Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz.

Close block

Innovationen

Die Endlichkeit natürlicher Ressourcen fordert herstellende Unternehmen zur Entwicklung von nachhaltigen Lösungen heraus. Schließlich sichern Rohstoff- und Energieproduktivität das Kerninteresse der Industrienationen: den Erhalt der Wirtschaftskraft. In der Nutzung von Recycling- und Kreislauftechnologien sehen wir für unsere Branche die Möglichkeit, alle Herstellungs- und Verwertungsstufen öko-effizient zu steuern und gleichzeitig den eigenen Rohstoff- und Energiebedarf zu decken.

Close block

Rohstoff- und Reststoffmanagement

Gemeinsam mit führenden Technologieunternehmen haben unsere Ingenieure Anlagen und Verfahren entwickelt, die bei Kreislaufführung, Stoffsubstitution (Ersatz von Kohle durch Brennstoffe mit biogenem Anteil) und Stoffrückgewinnung höchste ökologische Anforderungen erfüllen:

  • Wir vermeiden durch die Abbildung von geschlossenen integrierten Wertstoffkreisläufen die Entstehung nicht verwertbarer Abfälle im Altpapieraufbereitungsprozess.
  • Wir nutzen anfallende Wert- und Reststoffe (Metalle, Papierfaserschlamm, Druckfarben) für das Recycling oder die energetische Verwertung.
  • Wir bereiten Reststoffe, die nicht verwertet werden können, als Ersatzbrennstoffe auf und reduzieren dadurch den Verbrauch fossiler Energieträger.
Close block

Wassermanagement

Unser Systemdesign ist die Grundlage der hohen Einspareffekte in der Wassernutzung:

  • Für den gesamten Produktionsprozess nutzen wir ausschließlich Oberflächenwasser aus der Elbe.
  • Die Wasserkreisläufe sind weitgehend geschlossen.
  • Es erfolgt eine kontinuierliche Aufreinigung und Wiederverwendung des Prozesswassers innerhalb der Altpapieraufbereitung und Papierproduktion.
  • Eine geringe Abwassermenge wird in einer werkseigenen vollbiologischen Abwasserreinigungsanlage aufbereitet und in die Elbe zurückgeleitet.
  • Dabei werden die strengen gesetzlichen Grenzwerte deutlich unterschritten.
Close block

Energiemanagement

Steinbeis erzeugt einen Großteil der benötigten Energie selbst und nutzt dazu Produktionsrückstände:

  • Ein Kraftwerk mit modernster Wirbelschichttechnologie und Kraft-Wärme-Kopplung ist in den Standort integriert.
  • Das Kraftwerk deckt 100 % der von Steinbeis benötigten thermischen Energie und ca. 50 % der elektrischen Energie ab und erzielt damit einen Wirkungsgrad von 87 %.
  • Durch die Nutzung von Produktionsrückständen, Ersatzbrennstoffen und Biomasse als Energiequellen erreichen wir höchste Klimaschutzziele und praktizieren Energieeffizienz.
  • Hinzu kommt die intelligente Wasser-Kreislaufführung in der Altpapieraufbereitung, wodurch die Nutzung der Energie auf ein Minimum beschränkt wird  – so muss z. B. das Prozesswasser nicht immer wieder neu aufgeheizt werden.
Close block

Technologieprofil

  • Modernste Altpapieraufbereitungsanlage in Europa.
  • Altpapier- und Reststoffsortieranlage.
  • Zwei moderne Papiermaschinen.
  • Aufbereitungsanlage für Ersatzbrennstoffe.
  • Hochmodernes Kraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung (Wirkungsgrad 87 %).
  • Vollbiologische Kläranlage – unterschreitet die gesetzlichen Anforderungen an die Abwasserentsorgung.
  • Integrierter Wasserkreislauf, der ausschließlich Oberflächenwasser nutzt.
  • 100 % Recycling aller Reststoffe bzw. Weiterverwertung, dadurch keine separate Entsorgung über Deponien.
  • Technikum, Labor und Abteilung für Forschung und Produktentwicklung.
Close block

Umweltschonende Verfahren

  • Ausschließliche Verwendung von Hilfsstoffen gemäß der Kriterien des Blauen Engel.
  • 100 % Verwendung des Sekundärrohstoffs Altpapier (überwiegend untere und mittlere Sorten).
  • Altpapieraufbereitung: maximale Ressourceneffizienz durch minimalen Energieeinsatz.
  • Modernste Stoffaufbereitungstechnologien und effektive Druckfarbenaustragung ermöglichen die Gewinnung hoher Fertigstoffweiße ohne Einsatz umweltschädlicher Bleichmittel.
  • Maximale Ausnutzung des Faserrohstoffs und hohe Produktqualität durch faserschonende Verfahren.
Vielen Dank für die Nutzung unseres Call-Back-Services.
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Mit freundlichen Grüßen
Das Steinbeis Vertriebsteam