Leitbild Green-IQ.

Verantwortung für die Zukunft.

Wer dem Vorbild eines 100%igen Recyclings folgt, braucht Mit- und Vordenker. Spezialisten, die Prozesse neu aufsetzen und Innovationen auf den Weg bringen. Menschen, die Ideen und Produkte für eine ökologische Modellierung entwickeln und andere für das gemeinsame Ziel begeistern.

Close block

Geschäftsführung

Dr. Volker Gehr 

Geschäftsführer Steinbeis Papier GmbH

„Wer heute im Papiermarkt mit nachhaltigen High-Performance-Produkten wettbewerbsfähig und gleichzeitig ökologisch glaubwürdig sein will, muss technologisch und bei den Herstellungsverfahren führend sein. Steinbeis hat immer konsequent in modernste, kreislaufbasierte Technologien investiert. Hinter unseren Markenpapieren aus 100 % Recyclingfasern steht eine hocheffiziente, CO2-arme, energie- und wassersparende Produktion. Hochwertige Produkte aus dem Kreislauf für den Kreislauf ist die praktische Umsetzung unseres nachhaltigen Leitbildes, dem wir seit 1976 folgen.“

Ulrich Feuersinger 

Geschäftsführer Steinbeis Papier GmbH 

„Der effiziente Umgang mit Ressourcen erlaubt es, Kosten und Risiken für unser Unternehmen zu reduzieren und sichert langfristig Wachstum und Profitabilität. Die Vision einer 100 % Recyclingwirtschaft ist ein wesentlicher Treiber unseres Geschäfts. Wir wollen Maßstäbe für gesellschaftlich und ökologisch verantwortliches Wirtschaften setzen und unseren Kunden Papierprodukte an die Hand geben, die einen wertvollen Beitrag zum Umwelt-, Ressourcen- und Klimaschutz leisten.“

Close block

Geschäftsleitung

Dr. Michael Hunold 

Leiter neue Prozesse

„Industriegeschichte ist Entwicklungsgeschichte. Steinbeis hat dies in aller Konsequenz vorgelebt. Als wir uns als traditionelles Unternehmen der Papierindustrie für eine ökologische Modellierung entschieden hatten, hieß das auch: Pionierarbeit, bei der neue Technologiestandards, Prozesse und Qualitätsparameter entwickelt werden mussten. Gleichzeitig mussten wir den Markt für ein neues Produkt gewinnen, das qualitativ zwar ebenbürtig ist, jedoch einer völlig anderen Philosophie folgt. Das erfordert – bis heute – Aufklärungsarbeit.“

Jan Geier 

Leiter Supply-Chain-Management 

„Unser Anspruch an nachhaltiges Wirtschaften soll sich in allen Qualitäts- und Wertschöpfungsstufen widerspiegeln. In der Haltung des Unternehmens und der Mitarbeiter, in der Beschaffung, im Kundenservice, in der Logistik und in Systemlösungen. Ablesbar, nachvollziehbar, glaubwürdig. Daran arbeiten wir konsequent und kontinuierlich.“

Hans-Rüdiger Bruchmann 

Leiter Zentrales Personalwesen und allgemeine Verwaltung  

„Als größter Arbeitgeber in Glückstadt sehen wir unsere Verantwortung auch für die Region und den Standort. Hier bieten wir Ausbildungsangebote in einer der modernsten integrierten Fabriken Europas, ein duales Studium mit Auslandsaufenthalt, einen innovativen Schichtbetrieb und attraktive Aspekte eines fortschrittlichen, zukunftsorientierten Industriebetriebs, der nachhaltig denkt und arbeitet.“

Werner Reinhold 

Leiter Projektmanagement 

„In der Technik haben wir uns dem Standard „Green Technology“ als Zielgröße verschrieben. Öko-Benchmarking bei der Einsparung von CO2, Wasser und Energie sowie das Erreichen von Maximalwerten bei der Roh- und Reststoffverwertung sind elementare Eckpfeiler dieser Strategie. Einen besonderen Stellenwert nehmen die umweltfreundliche Eigenerzeugung von Energie sowie das Thema Erneuerbare Energien ein. Auch mit Blick auf die politischen Regelungen und die Kostenentwicklung. Hier wollen wir im Verbund mit der Steinbeis Holding unser Know-how sowie die Erfahrungen aus dem Bau und Betrieb von Kraft-Wärme-Kopplung-Energieanlagen bei der Planung und Umsetzung von Projekten noch stärker nutzen.“

Dr. Markus Sänger 

Werksbereichsleitung Technik 

„Das Entwicklungspotenzial für nachhaltige, ökoeffektive Industrietechnologien ist längst nicht ausgeschöpft. Nachhaltige Hightech-Lösungen sind für ein Papierunternehmen wie Steinbeis ein wichtiger und differenzierender Wettbewerbsfaktor. Wir sehen auch in unserer bestehenden Industrielandschaft Potenzial für Verbesserungen, um die Produktivität, die Energie- und die Ressourceneffizienz noch effektiver zu nutzen. Das setzt auch eine enge Zusammenarbeit von Technik und Produktion voraus. Das Ergebnis dieser professionellen Kooperation sind neben energieoptimierten Anlagenzuständen, effektiver Wartung und Instandhaltung auch Projekte wie z. B. energieeffizientere Antriebe, Pumpen, Wärmerückgewinnung und Beheizungsvorgänge.“

Thomas Kühl 

Leiter Finanz-, Rechnungswesen und Controlling

„Die konsequente Umsetzung unseres ökologischen Konzepts erfordert ein großes finanzielles Engagement. Ein auf Transparenz und offene Kommunikation ausgerichtetes Finanz- und Rechnungswesen bildet die Basis für das Vertrauen unserer Gesellschafter und Fremdkapitalgeber."

Thomas Denk 

Werksbereichsleitung Produktion 

 

 

Close block

Beirat

Michael Söffge 

  • Vorsitzender
  • Geschäftsführer der Steinbeis Holding GmbH

Franz Winterer

  • Mitglied des Aufsichtsrats der Steinbeis Holding GmbH

Jörg Warnke 

  • Geschäftsführer Steinbeis Energie GmbH  

Stephanie Ecker 

  • Gesellschafterin der Steinbeis Holding GmbH 

Maximilian Steinbeis

  • Gesellschafter der Steinbeis Holding GmbH 
Vielen Dank für die Nutzung unseres Call-Back-Services.
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Mit freundlichen Grüßen
Das Steinbeis Vertriebsteam