Skip to main content

Steinbeis Fabrik 4.0

Die Papierwende

Mitte der 70er Jahre ging ein Ruck durch das traditionsreiche Papierunternehmen Steinbeis. Getrieben von dem Impuls, industrielle Fertigungsprozesse schlanker und umweltfreundlicher zu machen, wurde die „Papierwende“ vorbereitet: die Umstellung der Produktion auf eine nachhaltige Herstellung von Office- und Magazinpapieren aus 100 Prozent Altpapier. So entstand eine der modernsten Recyclingpapierfabriken Europas. Mehr Aspekte zu Technologie, Produktphilosophie, nachhaltige Herstellungsverfahren, Industriewerte sowie Ausbildungs- und Aufstiegschancen finden Sie auf unserer Unternehmensseite: 
www.steinbeis-papier.de

IDEE

Die nachhaltige Revolution

„Schluss mit der Verschwendung!“, dachten unsere Ingenieure. Die Herstellung hochwertiger Papiere muss auch möglich sein, ohne wertvolle Ressourcen wie Wasser, Energie und Holz intensiv zu nutzen. Was folgte, war eine kleine industrielle Revolution. Völlig neues Rohstoffkonzept, Aufbau eines ökologisch-integrierten Produktionsstandorts und die Beweisführung dafür, dass die Prinzipien von Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft auf alle Wertschöpfungsketten anwendbar sind. So funktioniert das Steinbeis Industriekonzept.

Kreisläufe

Nachhaltige und effiziente Produktion

Wir schöpfen die Potenziale aus dem Papierverwertungskreislauf ab. Gebrauchtes Papier wird standortnah beschafft, sortiert und als Rohstoff für die Produktion neuer Recyclingpapiere aufbereitet. Wir verfügen über eine der modernsten Altpapiersortier und -aufbereitungsanlagen. Geschlossene Wasserkreisläufe reduzieren den Wasserverbrauch, mit dem KWK-Kraftwerk (Kraft-Wärme-Kopplung) erzeugen wir kostengünstig und umweltfreundlich Energie. Alles, was in die Fabrik hineinkommt, wird zu 100 Prozent abfallfrei verwertet. Reststoffe, die nicht verwertet werden können, verwenden wir als Ersatzbrennstoffe, was den Verbrauch fossiler Energieträger reduziert.

Herstellung

Papierverwertungskreislauf

„Paper made from Paper“ ist das Kürzel des Steinbeis Produktionsprinzips. Statt Primärrohstoffe (Holz) nutzen wir die Sekundärressource Altpapier. Kreislaufführung, Stoffsubstitution (Ersatz von Kohle durch Brennstoffe mit biogenem Anteil) und Stoffrückgewinnung sind Faktoren des ökologischen Konzepts. Wir produzieren nach den strengen Kriterien des Blauen Engel. Wir haben die Altpapieraufbereitung so weit vorangetrieben, dass gebrauchtes Papier etliche Male wieder recycelt werden kann. Ohne Qualitätsverlust.

Standort

Europas modernster Recyclingpapier-Standort

Produktionsstandort ist Glückstadt nahe Hamburg. Die Jahresproduktion liegt bei rund 300.000 Tonnen hochwertigen Recyclingpapieren.

Einsparrechner

Einsparrechner

Blenden Sie sich hier den Einsparrechner vollständig ein und berechnen Sie Ihre individuellen Einsparwerte. Leisten Sie Ihren Beitrag, um Rohstoffe, Energie und Wasser zu sparen und den CO2-Ausstoß zu reduzieren.


Um Ihren Papierverbrauch anzugeben, können Sie die Zahl direkt eintragen oder den Schieberegler nutzen. Bitte nach Eingabe „Enter“ drücken.
ECO-Rechner Büropapiere

FRISCHFASERPAPIER

  • (in kg)
    7,5
    Ersparnis
  • (in l)
    130,2
    Ersparnis
  • (in kWh)
    130,2
    Ersparnis
  • (in kg CO2)
    130,2
    Ersparnis

STEINBEIS RECYCLINGPAPIER