Aktuell suchen wir

Auszubildenden Maschinen- und Anlagenführer:in (M/W/D)

Wir bieten zum 01. August 2022 einen Ausbildungsplatz zum Maschninen- und Anlagenführer:in an.
Ort: 25348 Glückstadt

Verwaltungsgebäude der Steinbeis Papier GmbH

Marktführer und Arbeitgeber

Steinbeis entwickelt und produziert mit annähernd 350 Mitarbeitern im schleswig-holsteinischen Glückstadt an der Unterelbe, 40 Kilometer nordwestlich von Hamburg, Magazinpapiere für den Rollenoffsetdruck sowie Multifunktionspapiere für Büroanwendungen aus 100 Prozent Altpapier.

Steinbeis ist damit größter Arbeitgeber von Glückstadt und zugleich europäischer Marktführer für grafische Recyclingpapiere.

Gerolltes Blatt Papier
Papier ist unsere Verantwortung

Du bist zuständig für:

Maschinen- und Anlagenführer/innen richten Produktionsmaschinen für die Papier- und Druckweiterverarbeitung ein und nehmen sie in Betrieb. Sie überwachen die Produktion ihrer Produkte und führen die notwendigen Qualitätskontrollen durch. Zusätzlich sind sie für die Instandhaltung ihrer Produktionsmaschinen verantwortlich.

Die Maschinen- und Anlagenführer/innen sind hauptsächlich in den Bereichen Papierausrüstung und Papierweiterverarbeitung tätig.

Während der praktischen Ausbildung durchläufst du folgende Bereiche:

 

Zudem wirst du nach Vollendung des 18. Lebensjahres in unserer werkseigenen Feuerwehr zum/zur Feuerwehrmann/-frau ausgebildet.

Das solltest Du uns bieten können:

Das bieten wir Dir:

Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht (16 Wochen pro Jahr) im Papiermacherzentrum in Gernsbach/Schwarzwald statt. Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre.

Bei guten Leistungen ist im Anschluss ein Übergang in das 2. Ausbildungsjahr der Papiertechnologen möglich.

Bitte sende Deine aussagefähigen Bewerbungsunterlagen an:

 

Steinbeis Papier GmbH
Personalabteilung
Stadtstraße 20
25348 Glückstadt

oder bewerben Sie sich per E-Mail an bewerbung@stp.de.

Leider verwenden Sie einen veralteten Browser.
×
Unser Internetauftritt wurde auf Basis zeitgemäßer und sicherer Technologien entwickelt. Daher kann es bei der Nutzung eines veralteten Browsers zu Problemen bei der Darstellung und den Funktionalitäten kommen. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen aktuellen und kostenlosen Browser zu nutzen:
Mozilla Firefox
Google Chrome
Microsoft Edge