Zurück
News

Neuer technischer Geschäftsführer bei Steinbeis Papier

Glückstadt, 11.03.2021 – Seit dem 1. März 2021 ist Martin Kaltenegger neben Ulrich Feuersinger neuer Geschäftsführer der Steinbeis Papier GmbH am Standort Glückstadt. Er verantwortet ab sofort die Bereiche Produktion, Technik sowie Forschung und Entwicklung.

„Steinbeis Papier schaut auf mehr als 40 Jahre Erfahrung in der ökologisch-integrierten Papierproduktion. Unsere Erfolgsgeschichte basiert auf stetigem Innovationsgeist. Unsere technische Evolution hinsichtlich Digitalisierung der Produktion ist essenziell, wenn es darum geht, auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit Martin Kaltenegger als neuem technischen Geschäftsführer besetzen wir die durch den Rücktritt von Dr. Volker Gehr entstandene Vakanz nach und wollen weiter die Technologie in der Recyclingpapier produzierenden Branche ausbauen“, sagt Ulrich Feuersinger, Sprecher der Geschäftsführung und für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, IT, Personalwesen, Supply-Chain-Management sowie Verkauf und Marketing verantwortlich.

Martin Kaltenegger ist kein Neuling in der Papierindustrie: Vor Steinbeis Papier war die Wirkungsstätte des 54-jährigen gebürtigen Bayers die LEIPA Group GmbH. Beim mittelständischen Papier- und Verpackungshersteller verantwortete er zuletzt als Direktor die Bereiche Technologie und Investitionen. Hier war seine Hauptaufgabe die technische Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe.

Nach seinem Studium der Verfahrenstechnik/Papiererzeugung war Martin Kaltenegger in unterschiedlichen leitenden Funktionen tätig: Zehn Jahre verantwortete er die Produktion in einer LWC-Papierfabrik. Es folgte die komplexe Umsetzung eines Papiermaschinenumbauprojekts, die seine Reputation hinsichtlich Führungsstärke und technischem Know-how noch mal unterstrich. Mit diesen und weiteren vielschichtigen Betriebs- und Werksleitertätigkeiten empfahl sich Martin Kaltenegger für die Geschäftsführerposition bei Steinbeis Papier.

„Steinbeis Papier mit seinen Mitarbeiter:innen setzt im Segment der Recyclingpapiere und der damit verbundenen Kreislaufwirtschaft eine Benchmark hinsichtlich Ökologie und Nachhaltigkeit. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und bin stolz, meine Expertise hier einbringen zu können“, sagt Kaltenegger zu seinem Engagement.

 

Über Steinbeis Papier

Die Steinbeis Papier GmbH in Glückstadt ist europäischer Marktführer für grafische Recyclingpapiere aus 100 % Altpapier. Das Sortiment umfasst Druck- und Kopierpapiere, gestrichene Papiere für den Offsetdruck und seit Ende 2016 auch Digitaldruckpapiere für den Transaktionsdruck. 2019 produzierte Steinbeis Papier insgesamt 307.521 Tonnen Papier (davon 45 % Offsetpapiere und 55 % Druck- und Kopierpapiere) und erzielte einen Umsatz von 204,1 Millionen Euro. Mit seinem frühen ökologischen Engagement hat das Unternehmen außerdem zu einem nachhaltigen Umdenken in der Papierbranche, aber auch in den Konsummärkten beigetragen und die Entwicklung des Recyclingpapiermarktes in Deutschland und Europa wesentlich geprägt.

 

Leider verwenden Sie einen veralteten Browser.
×
Unser Internetauftritt wurde auf Basis zeitgemäßer und sicherer Technologien entwickelt. Daher kann es bei der Nutzung eines veralteten Browsers zu Problemen bei der Darstellung und den Funktionalitäten kommen. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen aktuellen und kostenlosen Browser zu nutzen:
Mozilla Firefox
Google Chrome
Microsoft Edge